Julica in Bondi

Bondi Beach Stories – Lesen & Entdecken

Tsunami? versandet

Bondi 16. Juli 09 - Sand blieb trocken © jj

Bondi 16. Juli 09 - Sand blieb trocken © jj

Manche Naturkatastrophen bekomme ich hier unten erst mit, wenn sie in Europa das mediale Sommerloch füllen (sollen). Der ‚Tsunami‘ gestern nacht zum Beispiel. Zum Glück passen ein paar Kollegen auf die Fernschreiber auf und sagen mir Bescheid, sonst hätte ich vermutlich die meiste „action“ verpasst… Also, was war los? Ein Unterwasserbeben vor dem Süden Neuseelands hatte in Invercargill ein paar Regale wackeln lassen. Ein Kiwi wurde mit dem beeindruckenden Satz zitiert „I was crapping myself„, der jetzt hier aus einleuchtenden Gründen nicht übersetzt wird. Dann setzte jenes Beben zwar keine Flutwelle in Bewegung, wohl aber diverse schicke Warnsysteme, die wir hier unten seit 2004 ausprobieren: Erst wurden die Medien alarmiert – die gaben aber nix weiter, weil die Flutwelle bei Beginn der Spätnachrichten wohl schon wieder nicht mehr so dolle war. Als nächstes sollte laut Wetterbüro keiner mehr surfen oder schwimmen oder am Strand spazieren gehen. Das macht im Winter nachts eh kaum jemand, war also keine dramatische Newsstory wert. Dann parkte die Polizei  auf Lord Howe Island immerhin ein paar Autos auf höher gelegenes Terrain um. 50 der 350 Eiländer wurden ebenfalls höher gebettet.

surf? hm, naja... © jj

surf? hm, naja... © jj

Heute morgen muffelten einige Lord Howe Insulaner und Touristen leicht unausgeschlafen: Die Warnmechanik müsste wohl noch ein bisschen üben. Keiner hatte auch nur ein leichtes Schwappen gesehen. Ein Wetterexperte gab zu, die Systeme steckten noch in den Kinderschuhen, vor allem wohl weil sie die Wassertiefe nicht berücksichtigen. Aber sie seien besser als nix. Und das stimmt ja auch irgendwie.
Bondis Surfgemeinde war einigermaßen enttäuscht. Sie hatten sich wenigstens die versprochene höhere Wellenaktivität etwas interessanter vorgestellt. Der Swell fehlte komplett, gegen mittag gabs ein bisschen Windgefissel. Aber  immerhin sahen die Wolken schön dramatisch aus, oder?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Juli 16, 2009 von in Am Strand und getaggt mit , , .

Wie spät …

… ist es eigentlich gerade in Sydney? Die Weltzeituhr gibt Antwort!
Juli 2009
M D M D F S S
« Jun   Aug »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Archive

contact

mails erreichen mich via julica.j@gmail.com

©opyright jj

Alle Texte und Fotos auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Einverständnis der Autorin verwendet, nachgedruckt oder veröffentlicht werden.

bondibeachwalk