Julica in Bondi

Bondi Beach Stories – Lesen & Entdecken

what a weekend!

Ganz schön tapfer: Zu einem der nun wirklich letzten Oceanswims der Saison – dem South Head Rough Water – stürzten sich Sonntag knapp 100 Schwimmfreunde in Nord Bondi in die Wellen. Gut, dass das Meer immer noch lächerlich warm ist (22 Grad), denn die Damen und Herren hatten 10 Kilometer Kraulerei vor sich. Erst mussten sie um die Ben Buckler Landzunge, die  am Vortag aus anderen Gründen Helikopter umkreist hatten: Ein Felsangler war hier ertrunken, der NEUNTE tote sogenannte Rockfisher in diesem Jahr in NSW. Ein ziemliches Drama, viele der Angler, die auf oft extrem riskanten Felsvorsprüngen stehen, können nicht schwimmen und wissen wenig übers Meer. Oft genügt eine Freak-Welle, sie von Land zu spülen. Gruselig.

Genau an dieser traurigen Stelle also mussten tags drauf die South Head Athleten links abbiegen. Von dort kraulten sie unter den Felsen von Dover Heights Richtung Hafeneingang und schließlich ums South Head bis Watsons Bay. Das wiederum ist genau die Stelle, an der am Vortag Jessica Watson um die Ecke bog, um sich von Zigtausenden nach ihrer Weltumsegelung im Hafen begrüßen zu lassen. Ein Ereignis, das eindeutig mehr Schaulustige anlockte als die 10-km-Schwimmer, war ja aber auch etwas länger, die Segeltour … Aber beim Neptun! Die Massen, die die 16-jährige und ihr pinkfarbenes Boot sehen wollten, waren wirklich gigantisch! Gerade habe ich einen Blick auf die Kommentare im Forum unter meinem Text in Spiegel online dazu geworfen und wieder mal festgestellt wie unterschiedlich doch Deutsche und Australier auf so was reagieren. Ich behalte dazu jetzt mal (völlig untypisch) meinen Senf für mich, aber eins muss man den Sydneysidern schon lassen: Feiern können sie, von Miesepetrigkeit (alias: what’s the point?) war hier wenig zu spüren. Oder, um meine Freundin Christine zu zitieren: „We just LOVE to celebrate! – whatever!“ Das galt auch für die Freunde guter Wellen, die feierten nämlich am Sonntag vor allem sich selbst und den großartigen Swell. Mein Bild dazu (siehe unten) entstand in Bronte, wo es wirklich herrlichst zur Sache ging. Schöne Woche allerseits!

Ps: Keine Sorge: Watsons Bay hieß schon Watsons Bay ehe Jessica Watson hier längs segelte.

5 Kommentare zu “what a weekend!

  1. Heidi
    Mai 23, 2010

    Mich hat die 16-jährige Seglerin auch fasziniert und ich befinde ich mich scheinbar in guter Gesellschaft anderer Mütter – „mein Sohn ist 15 und schafft es kaum allein zum Supermarkt an der Ecke“, WOHER WEISST DU DAS?

  2. Julica Jungehuelsing
    Mai 23, 2010

    reine Spekulation…. ;-) , Heidi, Nein aber ohne Quatsch, wenn ich verfolge wie viele „Kinder“ mit 15 noch täglich zur Schule gefahren werden, frage ich mich, wie lange DIE wohl später Mutti ihre Wäsche vorbei bringen – bis 40 ? However. Schön, dass es auch ein paar andere Beispiele gibt, oder? Vielleicht ermutigt es ja wirklich ein paar überbetreute Teenager, mal ein paar Schritte alleine zu wagen.

    • Heidi
      Mai 24, 2010

      sollte ich mal kritisch überdenken….so beim nächsten Einkauf oder Waschgang…analog zur Weltumseglerin wäre so ein teenager dann wohl ein super(markt)hero oder heimischer wellengang-experte. na ja – wir sind jedenfalls dabei solche „Heldentaten“ zu kulivieren. Jessica macht Mut.

  3. J Bar
    Mai 25, 2010

    Fantastic photos.

  4. Julica Jungehuelsing
    Mai 25, 2010

    thank you very much! jj

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Mai 17, 2010 von in Am Strand, Feste feiern, insight Australia, jenseits vom Strand, Sport und getaggt mit , , , .

Wie spät …

… ist es eigentlich gerade in Sydney? Die Weltzeituhr gibt Antwort!
Mai 2010
M D M D F S S
« Apr   Jun »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Archive

contact

mails erreichen mich via julica.j@gmail.com

©opyright jj

Alle Texte und Fotos auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Einverständnis der Autorin verwendet, nachgedruckt oder veröffentlicht werden.