Julica in Bondi

Bondi Beach Stories – Lesen & Entdecken

schwarz weiß bunt

Was im Bild zwischen den Schirmen nach viel Weisswasser aussieht waren in Wirklichkeit sehr schön geformte Wellen. Bondis Surfer frohlockten (auf australisch frolicked) in herzhaften 5 bis 6 Fuss in noch immer 22 Grad warmem Salzwasser, alle übrigen duckten sich unter den Regen. Dabei war auch heute nicht alles schwarz-weiss-grau.

Am Südende des Strandes tagten unter buntem Zeltdach in einer Art Tent Embassy eine Gruppe von Aborgininal Elders. Wie mir einer der Dokumentare der Aktion erklärte, waren die First Australians dabei, das erste souveräne Ureinwohner-Parlament  (genauer: The Original Sovereign Tribal Federation (Aboriginal Parliament) zu gründen. Ein ausgesprochen historischer Moment also. Die Zelttür blieb allerdings während der Unterzeichnung der Dokumente für Bleichgesichter und White Fellas geschlossen. Wenn es klappt, darf Bondi sich freuen, Gastgeber eines historischen Moments gewesen zu sein. Eigentlich hatte die Aktion etwas weiter südlich, in La Perouse, stattfinden sollen, einem für die Geschichte hiesiger Aborigines wichtigen Ort. Aber dort hatte die Verwaltung immer gut gelaunt gewarnt: Wir lassen Euch alle verhaften! Insofern wurde in Bondi gecampt, mit Lagerfeuer und allem. Schön, dass wir hier dann doch ein bisschen gastfreundlicher sind.

PS.: Für Freunde der Niederschlagsstatistik: Sydney hatte in den letzten Tagen 30 Millimeter Regen, ganz ordentlich, oder? Schöne Woche!

2 Kommentare zu “schwarz weiß bunt

  1. Heidi
    Mai 24, 2010

    Ein bisschen Kontrastprogramm gefällig? Seit Wochen das erste Anzeichen von Sommer – blauer Himmel, Butterblumenwiesen zum Reinlegen(Heuschnupfengeplagte mögen verzeihen), Flieder, Ginster, Magnolien…eine einzige Farbenpracht. Die politische Landschaft ähnlich bunt wie die Zelte der Aborigines aber von farb-therapeutischen Kräften keine Spur: ein (Euro)Währungsrettungspaket jagt das nächste – da hilft auch keine Farbe.

  2. J Bar
    Mai 25, 2010

    Just waiting for the skies to clear too.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Mai 23, 2010 von in Aboriginal Australia, Am Strand, insight Australia, jenseits vom Strand und getaggt mit , , .

Wie spät …

… ist es eigentlich gerade in Sydney? Die Weltzeituhr gibt Antwort!
Mai 2010
M D M D F S S
« Apr   Jun »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Archive

contact

mails erreichen mich via julica.j@gmail.com

©opyright jj

Alle Texte und Fotos auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Einverständnis der Autorin verwendet, nachgedruckt oder veröffentlicht werden.

bondibeachwalk