Julica in Bondi

Bondi Beach Stories – Lesen & Entdecken

WildWetter

Die Touristen, die sich gestern mit Schirmen am Strand von Bondi vor UV und roten Nasen schützen hatten es mit vergleichsweise moderater Luft zu tun. Die extreme Wetterwelt gönnt uns grade eine Verschnaufpause, zum Glück, denn was in den letzten zehn Tagen hier kochte, ging fast in Richtung unheimlich.  Zugleich macht mir das verrückte Klima immer schön die Größe dieses Kontinents klar: Sydney und weite Teile von Neusüdwales hechelten Tage lang bei nonstop 40 + Cº. Im Norden von Queensland tobte sich Wirbelsturm Yasi aus. In der Nähe von Perth in Westaustralien zerstörten Waldbrände mehr als 70 Häuser. In Victoria, ja genau, einer geht noch, stand derweil vielen nach heftigen Überschwemmungen das Wasser bis zum Kinn. Verrückt. Beschluss: ich bleib vorerst nah am Wasser und beobachte wie sich der Surf benimmt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Februar 10, 2011 von in Am Strand, Ein Jahr in Australien, jenseits vom Strand und getaggt mit .

Wie spät …

… ist es eigentlich gerade in Sydney? Die Weltzeituhr gibt Antwort!
Februar 2011
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28  

Archive

contact

mails erreichen mich via julica.j@gmail.com

©opyright jj

Alle Texte und Fotos auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Einverständnis der Autorin verwendet, nachgedruckt oder veröffentlicht werden.

bondibeachwalk