Julica in Bondi

Bondi Beach Stories – Lesen & Entdecken

auf zu neuen Ufern

Höchste Zeit für ein Herbstfoto, oder? Hier kommts’s. Auch wenn’s sich nicht so arg herbstlich anfühlt, nur das Licht ist eindeutig gedämpfter. Das Meer misst nach wie vor lächerlich warme 24 Grad, lauschiger als die Luft (um 23). Dazu naht das doppelt lange Osterwochenende:

das beste an dem Bild ist mein Hibiskus

inkl. Dienstag ist hier Feiertag, wg Ostern UND Anzac Day und da Anzac Day auf Ostern fällt ist anschliessend der Dienstag auch noch frei, logisch).

Für Menschen (wie mich), die in Häusern wohnen, die dem New Bondi Greed (Gierschlund und Raffke auf bondiererisch) zum Opfer fallen, heisst das: ein Tag mehr Zeit für  Kisten ein- und auspacken. Das Zuhause in dem ich fast 10 Jahre gewohnt, gearbeitet habe und gewesen bin ist jetzt eine „investment opportunity“. There you go!  Ich hasse umziehen, (deshalb habe ich es vermutlich rekordverdächtig lange herausgezögert… ) Aber nach derart vielen Jahren wurde wohl auch Zeit, das Nordende Bondis zu verlassen und das Südende genauer zu erkunden. I keep you posted. Happy Weekend und Schöne Ostern.

2 Kommentare zu “auf zu neuen Ufern

  1. Peter A. Bruns
    April 22, 2011

    Wehmut lasse ich über mich hinwegfließen, beim Anblick Deines Heims, liebe Julica. Tja, money makes the world go round und Immobilienhaie, Spekulanten sind auch hier zu Hauf unterwegs. C’es la vie. Ich bin schon zig-Male umgezogen. Nicht immer gern, aber: Neues Spiel, neues Glück. Zwar war ich 1995 zuletzt in Aussie, und weiß auch nicht, ob ich je wieder hinkomme, aber schon damals habe ich den gewaltigen Sprung wahrgenommen, den die australische, materialistische Gesellschaft, wie überall auf der welt gemacht hat und oft das Leben einfacher Leute in Frage stellt. Doch ich denke gern an die schönen Zeiten dort zurück. Auch in Australien habe ich in vielen Orten gelebt, auch in Bondi. Über Street-View google habe ich freudig rausgefunden, daß alle Häuser in denen ich einst lebte in den fast vier Jahren in den Sechzigern, noch stehen. Oft, wie eines in South Yarra Melbourne, sehr fein restauriert. Ich „gehe mit der Zeit“ – hinke aber auch gern mal etwas langsamer hinterher. Das kann guttun. Hier ist ja wunderbarer Frühling und mich plagt neuerdings eine Allergie – Blütenstaub! Dort ist Herbst und ich sehe versonnen auf das australische Herbstlicht und Deinen Hibiskus und gleich redigiere ich meinen neuen australischen Roman weiter. Zuvor gehe ich auf unsere neue Terrasse frühstücken. Was ich noch sagen wollte: Julica Deern, Du bist hier bei uns immer herzlich willkommen, wenn Du in Deutschland bist. Bis dahin: Tschüss und take it easy und Abiento
    Peter
    PS hoffe Dein neues Heim ist schön.

    • Julica Jungehuelsing
      April 24, 2011

      vielen Dank! Ja, Südbondi ist auch völlig okay! Grade quatschen etwa 8 Rainbow lorrikeets vor meinem Fenster im Shee-Oak, ein sonst nicht sehr attraktiver Baum, aber offenbar mit für Papageien leckeren Früchten versehen…. nothing wrong with a change. Nur etwas gruselig zu sehen, wie Bondi sich verändert: Nach dem letzten Buchladen, hat diese Woche auch der Hardware shop (Schrauben, Werkzeug, Farben & Nützliches) dicht gemacht, mit viel Glück bekommen wir noch einen Klamottenshop, oder Frozen Yoghurt Nummer 5 …
      happy easter jj

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am April 21, 2011 von in Am Strand, Ein Jahr in Australien, Feste feiern und getaggt mit , , , .

Wie spät …

… ist es eigentlich gerade in Sydney? Die Weltzeituhr gibt Antwort!
April 2011
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Archive

contact

mails erreichen mich via julica.j@gmail.com

©opyright jj

Alle Texte und Fotos auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Einverständnis der Autorin verwendet, nachgedruckt oder veröffentlicht werden.

bondibeachwalk