Julica in Bondi

Bondi Beach Stories – Lesen & Entdecken

Beach- und Board-Kunst

Sieht doch immer sehr dekorativ aus, wenn nach einem Sturm die Strandraupe den Sand wieder in Ordnung bringt, oder? Was sich dahinter abspielte, konnte sich heute aber auch unbedingt sehen lassen. Feiste Wellen, wild und damit ungeeignet für den Freizeitsurfer, aber für die Lifeguards waren Swell und Wasserberge gerade richtig, um ein paar winterliche Trainingsritte mit den Rettungsboards zu absolvieren. Ich finde ja, man braucht die Dimension des Boards im Bild, um die Wellengröße halbwegs zu vertehen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Juni 14, 2012 von in Am Strand, Ein Jahr in Australien, insight Australia, Sport.

Wie spät …

… ist es eigentlich gerade in Sydney? Die Weltzeituhr gibt Antwort!
Juni 2012
M D M D F S S
« Mai   Aug »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Archive

contact

mails erreichen mich via julica.j@gmail.com

©opyright jj

Alle Texte und Fotos auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Einverständnis der Autorin verwendet, nachgedruckt oder veröffentlicht werden.

bondibeachwalk