Julica in Bondi

Bondi Beach Stories – Lesen & Entdecken

Winter, no blues

Habe ich glaube ich schon erwähnt, aber ich sag’s noch mal: Ich mag Winter in Bondi. Die verschwitzte Hektik fehlt, das Licht ist schön, und dann gibt es diese Tage wie gestern, an denen es 28 Grad (kein Tippfehler) ist. Aber auch ohne seltsam heiße Föhnwinde von Westen (die waren heute wieder weg): Plötzlich stehen Musiker auf der Promenade und singen sich die Seele aus der Kehle (umsonst), man trifft Nachbarn auf der Straße. Die Nipper/Grommets (Lebensretternachwuchs) trainieren am Nordende – zur Abwechlsung ohne dabei von Boardtouristen über den Haufen gefahren zu werden. Und einige des guten Dutzends der weniger nötigen Neuankömmlinge im Sektor „trendy wine bar“ machen nach kaum drei Monaten „für Erneuerungsarbeiten“ wieder dicht…. (Bye bye. Das Logo war hübsch, but I won’t miss you.)Ich wünsche ein schönes sonniges Wochenende.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am August 24, 2012 von in Ein Jahr in Australien, Geschmackssachen, insight Australia, jenseits vom Strand und getaggt mit , , , .

Wie spät …

… ist es eigentlich gerade in Sydney? Die Weltzeituhr gibt Antwort!
August 2012
M D M D F S S
« Jun   Sep »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Archive

contact

mails erreichen mich via julica.j@gmail.com

©opyright jj

Alle Texte und Fotos auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Einverständnis der Autorin verwendet, nachgedruckt oder veröffentlicht werden.

bondibeachwalk