Julica in Bondi

Bondi Beach Stories – Lesen & Entdecken

Strand-Originale: Angler Neil

IMG_2936Je mehr glitz & bling Bondis Turbo-Wandel prägen, um so schöner ist es, hin und wieder ein Urgestein zu treffen, eine Spur old Bondi, jemanden wie Neil Hill, der fast jeden Morgen macht, was er seit über 70 Jahren macht: Angeln. Je nach Gezeitenstand, Wetter und Wind beisst was anderes. IMG_2934
An dem Morgen als ich mit Neil sprach, zog er gerade ein paar Brassen aus dem Meer, mit Würmern, die ein Kumpel aus Queensland mitgebracht hatte. Schmeckten offenbar gut, denn in nur 15 Minuten bissen gleich 2 der hellen Fische, die hier bream heißen. Die landen später nicht nur auf dem Barbecue, sie werden auch für die Ewigkeit festgehalten. Seit den 1950ern – damals angelte Neil noch von den Felsen aus – hat er jeden Fang in sein Angler-Notzibuch geschrieben. Mit Größe, Gewicht, Tageszeit und Köder. Ich bin nicht so sicher, ob er diese akribischen Fischfangnotizen je zu teilen bereit ist. Aber wenn, dann könnten sie eine spannende Lektüre sein, auch zum Beispiel für Meeresbiologen, denen die mehr als 60 Jahre Anglerbeute vermutlich einiges über die Bestände in der Bucht oder vielleicht sogar der weiteren Umgebung erzählen könnten.

Nebenbei beeindruckt mich, wie Neil und seine Kollegen es schaffen, eher selten einen Haken in Schwimmern oder Surfern zu landen. Glück oder Geschick?
Ich hatte indes heute weniger Glück mit der Fischwelt: Nach zwei Bahnen durch die Bucht empfingen uns Passanten mit aufgeregtem: How was that? und Did you see them? Offenbar waren wir mitten durch einen Schwarm Delfine gekrault, die nur 5 oder 6 Meter entfernt waren – derweil wir die Garfische im klaren Wasser unter uns beobachteten… Naja, vielleicht haben wir morgen mehr Glück. Die 23 Grad zu Wasser wie zu Lande laden zu Wassersport unbedingt ein. IMG_2931

3 Kommentare zu “Strand-Originale: Angler Neil

  1. sandra
    Mai 19, 2014

    „oh manno… “ hätte ich da dann wohl gedacht.
    und, hattest du heute mehr glück? by the way: was sind garfische? guten start in die neue woche :)

  2. Julica Jungehuelsing
    Mai 19, 2014

    nein, keine Delfine heute, aber viele Rochen und kleine bunte Tropenfische… (die gehören hier eigentlich nicht hin, kommen aber dank global warming immer weiter nach Süden). Der hiesige Garfish ist ein etwa 40 Zentimeter langer daumendünner Fisch, auf deutsch heißt garfish angeblich Hornhecht. Die schwimmen derzeit in riesigen Schwärmen ganz nah an der Oberfläche, sieht auch schön aus http://www.dpi.nsw.gov.au/fisheries/recreational/saltwater/sw-species/garfish

    • sandra
      Mai 19, 2014

      danke für deine ausführliche info.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Mai 17, 2014 von in Am Strand, insight Australia, Tierwelt und getaggt mit , , , , , .

Wie spät …

… ist es eigentlich gerade in Sydney? Die Weltzeituhr gibt Antwort!
Mai 2014
M D M D F S S
« Apr   Okt »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Archive

contact

mails erreichen mich via julica.j@gmail.com

©opyright jj

Alle Texte und Fotos auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Einverständnis der Autorin verwendet, nachgedruckt oder veröffentlicht werden.

bondibeachwalk